24.10.2020 18:45:24 | Katrin Schumann
Infos


Aus aktuellem Anlass, weisen wir nochmals auf die Katzenvermittlung hin.

1. Katzenkinder vermitteln wir ausschließlich zu zweit, bzw. nur einzeln zu einem anderen, bereits

    vorhandenem Katzenkind. Gerade von der Mama los gelöst, stellen Menschen keinen adäquaten

    Spielersatz für ein Katzenkind dar, welches gerade mal 12 Wochen jung ist, auch wenn sich das

    der Mensch so sehr wünscht.

2. Katzenkinder werden nicht als "Baby-Katzen" vermittelt. Sie sind ihre Mama und ihre Geschwister

   gewöhnt, müssen durchgeimpft werden und so geben wir diese nicht unter 12 Wochen ab.

3. Wir vermitteln nur gesunde und von unserer Tierärztin frei gegebene Tiere.

4. Die Zahlung einer Schutzgebühr ist erforderlich.

5. Es kann übrigens immer sein, dass die Kinder aufgrund der vielen Veränderungen auch
    einmal krank werden, nachdem sie in ihr neues Zuhause eingezogen sind.

6. Man braucht Geduld und Ruhe, um den Katzen Sicherheit in einer neuen Umgebung
    zu gewähren. Gut ist es, wenn man anfangs eine Woche Urlaub hat, um die               
    Eingewöhnungszeit so gut wie möglich mit dem bzw. den neuen Familienmitglied(ern) anzugehen.

Heute haben wir den kleinen Findus aufgenommen.
Er befindet sich mit anderen Katzen schon im Zimmer 4, da die Finderin so nett war
und Findus bereits mehrere Male beim Tierarzt vorgestellt hat - super!

Findus



Boris



Boris und Findus