23.05.2022 06:58:22 | Katrin Schumann
 

Tierpaten oder Pflegestelle gesucht
 

Vielen Fellchen konnten und können wir durch eine Adoption ein schönes neues zu Hause bieten. Nicht jedes Tier hat so viel Glück. Chronische Krankheiten, Alter, nicht genug verschmust usw., lässt so manches Tier zum "Ladenhüter" werden. Wir sehen es anders und stecken eine Extraportion Liebe in sie hinein, da wir ihr zu Hause sind und höchstwahrscheinlich bleiben. Alleine können wir es aber nicht schaffen.
Regelmäßige Tierarztbesuche, Spezialfutter, Medikamente usw. beuteln unser schmales Budget.
Wir sind also immer auf der Suche nach Tierpaten (ab 10 Euro im Monat) oder auch Pflegestellen.

Um es vorweg zu nehmen: Eine Pflegestelle ist nicht dafür verantwortlich, alle Tierarztkosten zu übernehmen. Es geht hier vorrangig um die liebevolle und ordnungsgeäße Betreuung eines Pflegetieres.


Bruno

Bruno ist im Juni vergangenen Jahr zu uns gekommen. Vom Tierarzt wird er auf ca. 4 Jahre geschätzt. Er war am Anfang sehr ängstlich und wild. Alle Tiere werden bei uns auf Fiv und Felv im SNAP Kombitest untersucht. Alles war negativ und er kam in eine Gruppe, in der er sich gut verstand. Im Februar erkrankte eine Katze an Leukose aus der Gruppe und wir testeten alle Tiere; dieses Mal mit einem PCR Test. Bruno war der Einzige, der positiv war. Nun muss er immer isoliert in Einzelhaltung bleiben. Hochwertiges Futter, regelmäßige Tierarztbesuche und viele liebevolle Beschäftigungen sollen verhindern, dass Leukose ausbricht. Wer möchte seine Patentante oder Patenonkel werden? Oder hat jemand Interesse, ihn als Pflegekater zu übernehmen?


Interessenten melden sich gern bei uns unter 03425 / 8561998; immer Nachmittags ab 14.00 Uhr.
Sind wir nicht erreichbar, weil wir beim Tierarzt oder bei den Tieren sind, so versuchen Sie es später noch einmal oder schreiben eine Email an info@gnadenhof-lossa.de

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!