14.02.2022 19:31:54 | Katrin Schumann

Er wurde intensiv von lieben Menschen betreut und geliebt

Freddy tauchte eines Tages im Garten eines Vereinsmitgliedes auf. Freddy wurde kastriert und versorgt, Sommer wie Winter.
Freddy sah richtig gut aus, er hatte ein tolles schwarzes glänzendes Fell, alle liebten ihn.

Gestern kam nun der Anruf dass sich Freddy mit Ach und Krach in den Garten schleppen würde, die Hinterbeinchen hinter sich her ziehend.
Er hat bei seinen Menschen nach Hilfe gesucht.

Freddy kam eine Nacht zu uns, bekam Schmerzmittel, Futter und ein warmes Plätzchen.

Er wurde dem Tierarzt vorgestellt und leider hat dieser schöne und gepflegte Kater keine Chance auf ein Weiterleben gehabt.
Freddy konnte u.a. keinen Kot und kein Urin mehr absetzen usw.
Er musste erlöst werden. Lieber Freddy, denk an dein schönes Leben, welches du gehabt hast und vergiss, was man dir angetan hat.
Dein Frauchen, dein Herrchen und auch wir, sind unendlich traurig.

Natürlich kann nun spekuliert werden, was die Ursache für seine schweren Verletzungen gewesen ist. Wir vermuten, dass er mit einem Knüppel kräftig auf den Rücken geschlagen oder von einem Auto touchiert wurde. 

Wenn sich jemand durch eine Katze belästigt fühlt oder mit der artgerechten Haltung eines Tieres überfordert ist, sprecht uns bitte an, bevor Unüberlegtes getan wird.
info@gnadenhof-lossa.de Telefon: 03425 / 8561998
Und denkt bitte unbedingt daran, dass wir ein Kastrationsprogramm für herrenlose Katzen / Kater haben!


Möglicherweise möchte uns nun jemand bei der Begleichung der Tierarztkosten unterstützen?
Wir freuen uns wirklich auch über kleine Beträge und insgesamt über 50-75 Euro.

IBAN: DE17 8609 5484 0340 0287 83

--> Freddy ... unser Gast für eine Nacht ...