05.03.2021 06:46:23 | Katrin Schumann

berichtet weiter über sich:
 

 

Unser Hans benötigt ganz viel Glück und viele Paten. Gestern war Hans beim Tierarzt. Seine Zähne mussten dringend saniert und einige gezogen werden. Er schrie vor Schmerzen beim Fressen.

Da sein Gang sehr wackelig ist, haben wir Röntgen angefordert. Die Röntgenbilder zeigten, dass er an der Hüfte eine alte Fraktur hat, welche schief zusammen gewachsen ist.
Armer Hans, wie musste er sich die ganze Zeit gequält haben.

Außerdem zeigte das Röntgenbild, dass er rechts Nierensteine hat. Die Blutchemie war jedoch erschreckend. Nierenwerte sind erschreckend schlecht. Nun bekommt er Medizin und wir hoffen, dass er damit noch einige Zeit einen schönen Lebensabend haben kann. Zusätzlich zu seiner Medizin, haben wir noch sehr gute Erfahrungen gemacht, mit dem pflanzlichen Präparat Renes/Viscum. Vielleicht könnte es uns jemand spendieren, da es nicht ganz billig ist.

Spendenkonto: IBAN: DE17 8609 5484 0340 0287 83 Stichwort: Hans






Wir sagen Euch danke für Eure Aufmerksamkeit !!!

Der Vorstand (bestehend nur aus berufstätigen Ehrenamtlichen :-) )