26.02.2021 08:29:57 | Katrin Schumann

Ihm musste leider der größte Teil seines Schwanzes abgenommen werden, da dieser so schwer verletzt war.
Offensichtlich befand sich der Kater längere Zeit nicht in menschlicher Obhut, denn er hatte ringsherum sog. Fellplatten, die ihm abgeschoren werden mussten.

Wir wissen noch nicht, ob er es schafft. Wir tun alles für den armen Kerl und natürlich auch unsere Tierärztin!

Unsere Spenden-IBAN lautet: DE17 8609 5484 0340 0287 83