04.11.2019 06:35:10 | Katrin Schumann
Bitte keine Tiere, aber
 
vielleicht eine Tierpatenschaft für ein halbes oder ein ganzes Jahr ?
Wir haben dieses Jahr so viele Katzen wie noch nie gerettet, meisten waren es Katzenkinder unter 500g, voller Flöhe, Milben, Würmer und mit Katzenschnupfen (schwere Augenentzündungen).
Mit Hilfe der Tierpatenschaften, würdet Ihr uns hinsichtlich der Begleichung der Tierarztkosten unterstützen.

Um welche anfänglichen Tierarztkosten geht es konkret?
- Floh- und Wurmmittel (Meistens werden pro Tier mehrere benötigt, um das Ungeziefer bekämpft
  zu bekommen :-( )
- Augencreme (muss meistens viele Wochen täglich mehrfach gegeben werden, um die Augen
  zu retten)
- Panacur
- RCP-Impfungen

...und im Weiteren?
- Bluttests FIV (Katzen-Aids) und FeLV (Leukämie)
- Tierchip setzen

Da sind noch nicht die Behandlungskosten des Tierarztes dabei ...
Eine Patenschaft ist ab 10 Euro pro Monat möglich. Ihr könnt Euch ein Tier aussuchen, oder wir tun dies für Euch. Es ist aber auch möglich, eine Tierpatenschaft für Katzenkinder oder für Tiere mit Behinderungen abzuschließen, Schreibt uns eine E-Mail, wenn Ihr Interesse habt und wir stimmen dann alles Weitere mit Euch ab: info@gnadenhof-lossa.de
Die aktuell am Wochenende aufgenommenen 4 Katzen, die voller Würmer sind und gerade um ein schmerzfreies kleines Leben kämpfen, stehen hier stellvertretend für alle anderen Tiere des Gandenhofes. Tierpatenschaften können auch für unsere großen Kaninchen abgeschlossen werden, die uns die Haare vom Kopf fressen :-) und auch jährlich 2x geimpft (RHD1, RHD2, Myxomatose) und gecheckt werden.

Wir würden uns sehr über Eure konkrete finanzielle Hilfe freuen.

.