25.07.2019 09:41:54 | Katrin Schumann

brauchen uns

Die Trockenheit lässt viele Geschichten erzählen. Eine Bekannte fand einen völlig erschöpften Igel. Sie gab ihm zunächst Wasser. Er trank einen ganzen Napf leer. Danach war er wieder fit. Deshalb die dringende Botschaft: bitte gebt den am Boden lebenden Wildtieren Wasser, natürlich auch den Vögeln.
Bereinigt Eure Gärten nicht zu sehr, lasst Laubhaufen und Totholzecken für die Insekten und die Igel. Passt auf, dass nicht alle Zaunsfelder bis in den Boden gegraben werden, denn da kommt kein Igel mehr durch, denn manchmal müssen sie auch flüchten oder wollen einfach zu Euch in den Garten hinein.
Sollten Fragen auftreten, werden wir versuchen, diese zu beantworten.