13.03.2019 14:04:38 | Katrin Schumann

...auf der Pflegestelle
   
Manche Tiere befinden sich auf Pflege- oder Dauerpflegestellen. Es geht immer um das Wohlbefinden des Tieres. Und wenn es seine Heimat für immer gefunden hat, ist doch die Bezeichnung egal, oder :-) ?
Hund Schnuppi (mit ca. 12 Jahren Abgabetier, Frauchen war gestorben, Familie wollte bzw. konnte ihn nicht behalten ...), seine neue Familie, in der er schon einige Monate wohnt und wir, sind sehr sehr glücklich. Wir haben Euch mal ein aktuelles Fotoo beigefügt.
 
P.S. Wer Interesse daran hat, ein älteres Tier zu sich als Dauerpflegetier zu nehmen, meldet sich bitte gern bei uns. Die Bezeichnung "Dauerpflegestelle" oder "Dauerpflegetier" ist etwas verwirrend, denn oft müssen die Tiere gar nicht gepflegt werden, wie mancher vielleicht denkt. Ältere Tiere, sind leider meistens nicht mehr vermittelbar, weil es einfach keine Interessenten gibt. Die Tiere wollen aber auch noch einmal "ihr eigenes zu Hause" haben und  dort in einem Umfang betüttelt werden, wie wir es nicht darstellen können. Wer sich angesprochen fühlt, nimmt bitte Kontakt zu uns auf (Frau Schumann), wir beraten Sie sehr gern. Und gelänge es uns, nur ein weiteres Tier in menschliche Obhut zu geben, wäre allen in dieser "Dreiecksbeziehung" geholfen: vor allem Dingen dem Tier, dem Menschen, der sich ggf. nach einem Tier sehnt und uns.