Vereinsnachrichten

09.06.2017 05:37:13 | Katrin Schumann
Juni 2017

Jeder Verein wird von dem großen Engagement von Ehrenamtlichen getragen. Vielleicht gehören Sie ja bald dazu ?

Sie haben (tageweise) Zeit, fühlen sich manchmal allein, können kein Tier (mehr) halten, wünschen sich mehr sozialen Kontakt und "können gut mit Tieren" ?
Dann sind SIe bei uns richtig. Kommen Sie doch mal zu einem Schnuppernachmittag zu uns!
Wir zeigen Ihnen die Anlagen, die Tätigkeiten, stellen uns vor und kommen ins Gespräch.
Wir sind am 20.06. ab 14.00 Uhr gern für Sie vor Ort da. 

Die Sommerferien nahen und damit evtl. manchmal ein bißchen Langeweile ? Kommt doch zu uns und unterstützt uns mal eine Woche und hier gern bspw. zwischen 10-15.00 Uhr ?
Interesse? Dann bitte melden.

FÖJ-Freiwilliges Ökologisches Jahr: Wir sind EInsatzstelle, meldet Euch bei uns!

Tiere

3 Zwergkaninchen
 sind seit dieser Woche bei uns: Jojo, Marie und Schneeweiß. Nach Beendigung der Quarantäne, der Kastration und der Impfung, können diese vermittelt werden. Ein Bild von Marie, ist diesem Text beigefügt.

Die Katzen aus dem Tierhortungs-Haushalt, Stichwort "7 Sterne", haben bisher überlebt. Dank des hohen Engagements unserer Tierärzte und unserer Ehrenamtlichen, kommen die Katzen langsam in einem artgerechten Leben an. Dazu gehört u.a., dass sich die Muskulaturen aufbauen, Wunden verheilen, sich der Fütterungszustand verbessert und, dass sie anfangen, sich ihr altes Leben weg zu putzen.

Tierabsicherung
Sie leben allein mit Ihrem Tier und wissen nicht, was mit dem Tier passiert, falls Ihnen etwas zustoßen sollte ? Sprechen Sie uns bitte gern an.

EIn Verein wird auch von Spenden getragen - auch wir benötigen diese, u.a. derzeit für Tierarztkosten, Kastrationen*), und den weiteren Ausbau des Gnadenhofes:

Dachsanierung- immer ein Thema bei unseren alten DDR-Gebäuden. Uns liegt nun ein aktualisiertes Angebot bzgl. der Sanierung unseres Daches über dem ehemaligen Trafohaus vor. Dieses beläuft sich auf rd. 7.500 Euro. In Absprache mit dem Veterinäramt. schaffen wir u.a. in diesem Haus eine "Erstaufnahme für neue/kranke Tiere" und dem Tierarzt. Damit wäre u.a. gewährleistet, dass diese Tiere zunächst nicht mehr in unser Tierhaus mit dem gesunden Katzenbestand kämen. Den Anfang hinsichtlich der Sanierung des Hauses, haben wir mit neuen Türen im Jahr 2016 gemacht, nun benötigen wir zunächst dringend ein neues Dach, um irgendwann im Inneren des Hauses weiter machen zu können.

*): Aufruf: Bitte kastrieren Sie ihre frei laufende Katze. Sie vermeiden dadurch viel Tierleid. Es gibt schon genügend frei lebende Katzen, die krank sind, Erreger an andere Tiere weiter geben, kranke Babys in die Welt setzen und die dann auch elend zu Grunde gehen. Die Kastration ist harmlos, das Leben auf der Straße nicht. Sprechen Sie uns bitte an und schauen bitte nicht weg. Sofern Sie herrenlose und hilfebedürftige Katzen sehen, die unter Umständen auch nicht kastriert sind, sprechen Sie uns bitte ebenfalls an.

Nun ein Bild unsere Marie, erste Impfung erfolgte 07.06.2017